Gebäudeversicherung gut und günstig

Die Versicherung des Gebäudes schützt hauptsächlich gegen Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Leitungswasser und Sturm/Hagel, wie bei der Hausratversicherung, bei der auch noch Diebstahl mitversichert ist.

Eine gute Gebäudeversicherung bietet außer den genannten Risiken weitgehende beitragsfreie Deckungserweiterungen. Dazu gehören zum Beispiel Gebäudebeschädigungen nach einem Einbruch, Überspannungsschäden, Abwasserrohre außerhalb des Hauses auf dem Grundstück, Mietausfall für Wohnräume und vieles mehr. Auch Elementarschäden können auf Wunsch eingeschlossen werden.

Kann eine gute Versicherung auch günstig sein? Ja, auf jeden Fall. Prüfen Sie aber nicht nur den Preis, sondern vor allem den Leistungsumfang. Wir empfehlen einen Versicherungsvergleich bein einem Online-Vergleichsportal.

Viele Gebäudebesitzer haben schon mal einen Handwerksbetrieb beauftragt, weil ein Versicherungsschaden eingetreten war. Achten Sie deshalb auf einen wirklich guten Versicherungstarif. Empfehlenswert ist, die Versicherungssumme (Wert 1914) korrekt zu ermitteln, damit der Versicherer Unterversicherungsverzicht gewährt und es im Schadenfall keine Probleme bei der Regulierung gibt. In dem empfohlenen Versicherungsvergleich kann die Versicherungssumme mit einem Wertermittlungsbogen einfach automatisch ermittelt werden.

Letztlich sollte jeder Hausbesitzer natürlich auch eine Privathaftpflichtversicherung besitzen, denn die beinhaltet für Einfamilienhäuser meistens kostenlos die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht.