Betriebshaftpflichtversicherung

Die Betriebshaftpflicht ist für Handwerker existenziell wichtig. In der Regel erfolgt die Tätigkeit vor Ort beim Kunden und da ist ein Schaden schnell passiert. Die ausreichend hohe Mitversicherung von Tätigkeitsschäden ist sehr wichtig. Es nutzt nicht viel, wenn die Versicherungssumme für Personen- und Sachschäden 10 Millionen € beträgt, Tätigkeitsschäden aber nur mit 20.000 € versichert sind.

Fordern Sie unverbindlich ein günstiges Angebot für Ihren Betrieb an:

Geben Sie die Art und den Umfang Ihres Handwerksbetriebes bitte genau an. Betreiben Sie zum Beispiel eine Dachdeckerei und verleihen auch Gerüste, sind unbedingt beide Tätigkeiten anzugeben. Wenn in diesem Fall im Versicherungsantrag als Betriebsart nur „Dachdeckerbetrieb“ angegeben wird, sind Schäden aus dem Gerüstverleih nicht versichert.

Die private Haftpflichtversicherung ist in der Betriebshaftpflicht meistens beitragsfrei für den Inhaber, bzw. den Geschäftsführer, enthalten.

Unberechtigte Schäden wehrt der Versicherer ab, auch wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommt. Trotzdem ist eine Firmenrechtsschutzversicherung zu empfehlen.

Mit einer unverbindlichen Beratung ist es leicht möglich ein ideales Angebot mit umfangreichem und passendem Deckungsumfang für das eigene Unternehmen zu finden.